Mit diesen beiden hat 2011 alles angefangen :

 

Ausserhalb´s Hanka , Hündin, brindel-weiß, gew. 3.10.11, Züchter: B.+K.-H. Zimmermann, als Welpe im Dez. 11 gekauft

 

Red Mist B-Abigail, Hündin, rot-weiß, gew. 4.10.11, ebenfalls im Dez. 11 von der Fam. Zimmermann gekauft

 

Die Überlegung, gleichzeitig zwei Welpen  aufzuziehen, erwies sich wieder einmal als vollkommen richtig. Hanka und Abigail unternahmen alles gemeinsam - spielen, umhertoben, Nachbars Katzen vom Grundstück jagen und unsere Zuchtgänse ärgern. Erfahrungsgemäß sind sie so später, als erwachsene Hunde, wesentlich selbstständiger und man kann sie  auch ohne Weiteres einmal einige Zeit angeleint allein lassen. Aber auch unangeleint macht Freilaufen im Rudel viel mehr Spaß, stärkt Ausdauer und Muskulatur und die inneren Organe. Als Mensch und Rudelführer da Vorreiter sein zu wollen, ist aussichtslos. Gerade Hanka läuft sich im Hinterherjagen,   meist sind das dann tieffliegende Lerchen od. Krähen, aus purem Spaß an der Freude sprichwörtlich die Lunge aus dem Leib. Es ist schon beeindruckend, einen Hund aus vollen Kräften laufen zu sehen, wenn er nochmals die Ohren anlegt, um so seine "Beute" vielleicht doch noch einholen zu können. Aus Erfahrung weiß ich, dass man bei auf diese Weise groß gewordenen Hunden keine Angst zu haben braucht, dass man sie später einmal an der Leine apathisch hinter sich herziehen muss, sie sind immer vor einem. Dazu kommt, dass sie  im Verhalten zu anderen Hunden wesentlich weniger Probleme machen. Unsere sind hier erfreulicherweise sogar sehr friedfertig.

 

 

 

als neu angekommene Welpen und im Alter von ca. 10 Monaten im spielerischen Kampf

 

Hanka, einfach eine absolut wesensfeste, ausgeglichene " saustarke " Hündin

 

Wer schon einmal Hunde hatte, der weiß, dass nicht jeder Hund einfach so nah an eine Klippe von 30 m Tiefe herangeht - Coco hat da gänzlich keine Probleme u. meine Gänse heißen nicht umsonst Steinbacher Kampfgänse wie man sieht

 

Winterspaziergang - hier kann man erahnen, was es wert ist, Hunde frei laufen zu lassen.

Gerade Akitas fühlen sich bei solchen Temperaturen erst richtig wohl.

 

ein paar Impressionen unseres B-Wurfes

 

Also weder der Vater Rio ( Regalias Meant to Be ) noch die Mutterhündin Hanka , sondern einige der Rückmeldungen unserer Nachzuchten : Aron u. Chiyoka,   Branda,   Brisko,

                                                         sowie Byron u. Brianna

 

Ella und ihre Welpen Debbie, Donata u. Diva

 

Viktor und Bella:

- wobei es schon etwas Zeit u. Mühe gekostet hat, ausgewachsene u. vor allem jagdtriebstarke Hunde noch an flatterndes Geflügel zu gewöhnen, ohne daß sie ihr Abendessen daraus zubereiten....